Supra A8

Ich will Euch hier die Arbeitsfortschritte zeigen, deshalb sollte Ihr beim ersten mal ganz nach unten scrollen um den Anfang zu sehen. Aktuelle Fotos und Texte werde ich dann hier oben einfügen.

 

 

Hier gehts zur Fortsetzung...

 

 

 

Jetzt noch ein wenig Farbe drauf und in kürze kann das Teil wieder zusammen gebaut werden.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen, zumindest im Vergleich zur rostigen Ausgangsbasis.
Um nicht selbst "gestrahlt" zu werden ist ein wenig Schutzausrüstung notwendig :-)
In der Box tobt eine heftiger Sandsturm aber die Achse siehrt von Minute zu Minute besser aus.
22.03.2014, heute habe ich mir eine kleine Sandstrahlkabine im Freien aufgebaut um die Hinterachse vom Rost zu befreien.
Was passiert wenn die Fensterdichtung nicht mehr funktioniert, sieht man hier. Die MDF-Platte, die anstelle der Originalbox eingebaut wurde, hat sich durch die eingedrungene Feuchtigkeit aufgelöst und der Lautsprecher läßt sich einfach herausziehen.
Sieht doch gut aus, oder?
Das Differenzial werde ich tauschen, da ich dort die Ursache für die ungewöhnliche Geräuschentwicklung vermute.
Der Sand und Dreck gehen ab aber der Rost bleibt und muss nach dem Trocknen mühevoll von Hand abgeschliffen werden.
Nachdem Differenzial, Federbeine und Reifen abgebaut wurden, kann die Achse mit dem Kärcher grob zu reinigen.
Nächste Woche gehts weiter, dann wird die Achse vom Rost befreit und evtl. notwendige Teile ersetzt. (09.März 2014)
Wenn alle Bolzen ab sind, langsam ablassen.
Mit dem Stapler die Hinterachse in Position halten und alle Bolzen herausdrehen.
Nachdem die Stellböcke neu positioniert wurden ist der Weg frei um die Hinterachse von der Karosse zu lösen. Handbremsseil, Federbeine, Kardanwelle, ABS-Kabel, Bremsleitungen und alle Bolzen zur Karosse lösen.,
Bevor die Hinterachse raus kann, müssen die Stellböcke umgesetzt werden. Doch auch dieser Bereich benötigt ein wenig Aufmerksamkeit.
Also habe ich mir die originalen Boxengehäuse besorgt (leer) und habe separat dazu bestellte Basslautsprecher hineingebaut. Nun störten noch die "billig" anmutenden Lautsprecherblenden von Magnat, auch hier gab's Ersatz im Netz.
Der Vorbesitzer hatte (in guter Absicht) die original Boxen gegen MDF-Platten ersetzt und dort größere Lautsprecher eingebaut. Leider ist die MDF-Platte feucht geworden und der Lautsprecher hing wohl an einem zu großen Verstärker.
Der nachgerüstete Schalter für die Nebelschlussleuchte sah billig aus. Also habe ich mir einen besseren Schalter besorgt und passe diesen ein.
Auch wenn hier noch ein wenig Nacharbeit notwendig ist, sieht man schon wie das Teil einmal wirken wird. Alle Teile bekommen noch die glänzenden Ringe für den letzten Feinschliff.
Sofern noch Reste vom vom "Soft-Touch" Lack drau sind, müssen die natürlich vorher komplett runter.
Alle Teile sind mit Wasserschleifpaier abgeschliffen und werden nun mit Kunststofflack schwarz/seidenmatt frisch beschichtet.
Da ich die manuelle Schaltkulisse behalten will, muss ich den Taster für manuelles Schalten nachrüsten.
Nun liegen die Teile bereit für die Lederaufbereitung, bei der Gelegenheit gebe ich auch gleich das Lenkrad vom MR2 (links) mit.
Für die Handbremse war die Mittelkonsole im Weg und dann begann die Fummelei Schaltentriegelung und Stecker für den Overdrive am Automatikwählhebel.
Um Lenkrad, Schaltknauf und Handbremshebel vom Leder-Doc überarbeiten zu lassen, mussten weite Teile der Armaturentafel zerlegt werden.
18. Januar 2014: Räder runter und los geht's, auch wenn die Arbeit im stehen noch einfacher wäre, im sitzen klappt es bestimmt auch.
In Ermangelung einer richtigen Hebebühne habe ich den Wagen auf vernünftige Böcke gestellt (7t Tragkraft) und werde an den kommenden Wochenenden die Achsträger und Holme zu entrosten und neu zu lackieren.
Sieht eigentlich gar nicht so schlecht aus, ist es aber nicht. Die manuelle Schalthebelverkleidung ist nicht original gefällt mir aber gut und werde ich behalten.
Ursprünglich ist der Armaturenträger mit schwarzem Soft-Touch Lack beschichtet, da dieser sich aber im Lauf der Jahre .abgreift bzw. durch Kontakt mit Fingernägeln ablöst wird hier sehr oft nachgebessert. Hier war alles Mattschwarz lackiert.
Demnächst geht es los mit der Überholung der Achsträger.
Ein letztes Mal Herbstluft schnuppern und dann schnell wieder in die Garage.
Winterpause 2013, über Winter nehme ich mir die Achsen vor und werde versuchen Lager und Buchsen zu wechseln.
Tja, neu ist neu, so eine blanke Bremsscheibe sieht deutlich vertrauenwürdiger aus, als der rostige Schrott der drin war.
Selbstverständlich gab es auch neue Beläge für die Handbremse inkl. neuem Montagesatz.
Bevor ich das äußerlich überholte Differenzial einbaue habe ich mir die Bremsanlage vorgenommen. Die meisten Teile habe ich von TRW online bestellen können, nur die vorderen Bremsscheiben gab es nur bei Toyota.
Dreimal dürft Ihr raten, für welchen Weg ich mich entschieden habe.
Es gibt zwei Wege den Sandsturm unter Kontrolle zu bekommen. Entweder packt man das Teil und den Sand in eine Box oder man wählt den zweiten Weg.
Nachdem ich das Teil vom groben Rost befreit habe, rücke ich ihm mit der Strahlpistole zu Leibe.
Aus dem Antriebsstrang kommen "Wubber" geräusche, die ich den Differnzial zuordne. Deshalb habe ich bei ebay zugeschlagen als dort ein Automatikdifferenzial angeboten wurde.

Als ich den Wagen gekauft habe hatte er noch "Rest-Tüv" bis September 2013 und eine Einzelbetriebserlaubnis für Deutschland lag auch dabei. Schließlich war er ja auch schon im Süddeutschen Raum angemeldet, alles gut soweit dachte ich.

 

Zwei Wochen nach der Anmeldung beim Verkehrsamt bekam ich eine Vorladung von der Polizei zur Zeugenaussage im Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt. Offensichtlich waren die Gutachten für Tüv, ASU und Einzelbetriebserlaubnis gefälscht.

 

Nach Rücksprache mit der Zulassungsstelle habe ich mir unverzüglich einen Termin beim Tüv geholt und durfte den Wagen, aufgrund des durchaus guten Gesamtzustand, bis zur erneuten Vollabnahme angemeldet lassen.

 

Die Vermutung liegt nahe, dass noch weitere Fahrzeuge auf dem Markt mit ähnlichen Dokumenten angeboten werden. Deshalb von hier aus eine Warnung an alle, unbedingt die Gutachten beim Tüv oder Dekra überprüfen lassen!!

Ach ja, diese Hürde habe ich dann auch genommen, 2 Jahre TÜV und Abgasuntersuchung auf Anhieb bestanden. Bei der Gelegenheit habe dann auch gleich eine neue Einzelbetriebserlaubnis beantragt und bekommen. Das Warum, ist eine andere Geschichte? 18.06.2013.
Mit ein wenig Glück habe ich den zweiten Scheinwerfer gebraucht aber in gutem Zustand bei ebay bekommen.
Tja, linksseitig "grauer Star" würde ich sagen, ich fürchte so kriege ich ihn nicht durch den Tüv.
Leider hat einer der beiden den Transport nicht unbeschader überstanden. Nun beginnt die scheinbar endlose suche nach dem Verursacher und ich sitze auf den Kosten und habe nur einen einsatzfähigen Scheinwerfer. Soviel zum Thema Vorkasse!
Da der Tüv-Termin im Juni und nicht wie ursprünglich geplant im September stattfindet, habe ich mir ein paar Linkslenker-Scheinwerfer bestellt.
Leider steckt das verflixte Teil hinter dem Tacho, um da ran zukommen muss alles ab. (Es ist der kleine schware Würfel mit dem blauen Aufkleber).
Für den bevorstehenden Prüftermin beim TÜV muss der Meilenkonverter wieder raus. Das kleine Elektronikbauteile ändert die Eingangssignale für den Tacho so dass der nur noch Miles per hour anzeigt.
In dieser Einstellung erkennt man sehr gut, warum der Heckspoiler so hoch ist. Der Spoiler umrahmt das Heckfenster und ist im Rückspiegel nahezu unsichtbar.
Kleiner Service auf heimischer Bühne.
Upp's, da fehlt doch was? Ich vermute das rechte Differenziallager ist verloren gegangen, mal sehen ob man das noch bei Toyota bekommen kann.
Die Auspuffanlage ist ganz klar der "Star" hier unten, dem Rost muß ich nun Stück für Stück zu Leibe rücken. Zum Glück sind nur Anbauteile betroffen, das Blech sieht gut aus.
Die OEM-Abgasanlage hatte ich schon vor Wochen besorgt und nach einwenig Oberflächenkosmetik habe ich die gesamte Anlage inkl. Krümmer, 2x Katalysator, 2x Vorschalldämpfer und Endtopf gegen die Tuninganlage getauscht.
Abgesehen von reichlich Oberflächenrost ist hier dieser schier unglaubliche/riesige Endtopf montiert. Für den satten Bass wurden kurzerhand die Mittelschalldämpfer weggelassen und gegen ein 3" Rohr ersetzt.
Nach einem Termin beim Aufbereiter und mit den "neuen" Felgen wirkt das Ganze doch schon wirklich gut. Die frisch lackierten Anbauteile passen nun auch zum frisch aufbereiteten Rest des Wagen.
Übergangsweise werden die matten Kunststoffscheinwerfer wieder poliert, bis zum TÜV-Termin im September werden sie gegen neue Glasscheinwerfer getauscht.
Toyota Service, was sonst?
Die eingetauschten OEM Karosserieteile waren mit mattschwarzer Folie beschichtet. Die muss nun runter, damit dei ursprünglich silberfarbenen Teile auf original Glanzschwarz (code 202) umlackiert werden können.
Da haben wir dann gleich beide "Baustellen" auf einmal. Der Supra genügt ein wenig Pflege, der Jeanneau hat's leider im Winter den Motor zerrissen, massiver Frostschaden!!
Nach der ersten Wäsche sieht das ganze schon richtig gut aus.
Auch die vergleichsweise dezenten Seitenschweller sind nicht mein Fall und mussten weichen. Auch hier werden wieder die originalen Lufteinlässe vor den hinteren Radkästen montiert.
Gleich am Tag nach der Überführung habe ich mich mit dem Interessenten für die Tuningteile getroffen und den gesamten Tuningkram gegen OEM-Teile getauscht.
Die Kaufverhandlungen haben sich einige Wochen hingezogen, genug Zeit um parallel im Netz nach geeigneten Alufelgen und einer OEM Auspuffanlage zu fahnden. Dabei habe ich auch jemand gefunden der Tuningteile gegen OEM-Teile tauscht.
Der Preis war gut, die Angaben vom Verkäufer klangen vertrauenserweckend und ich habe das getan, was man nie nie tun sollte. Ich habe das Auto blind nach Fotos gekauft und am 20.04.2013 705km auf eigener Achse überführt. Glück gehabt, der Wagen ist klasse
So stand die Supra in den ebay Kleinanzeigen. Eigentlich nicht ganz das was ich gesucht habe, denn meine Supra sollte ja ohne Tuning daher kommen. Hier sind Veilsidefront, Schweller und Endspitzen von Toyota, ein HKS Sportluftfilter und Auspuff verbaut!